Affe

ÔĽŅ
Affe
Affem
\
1.eitler,eingebildeterMensch;dummerMensch.Affengeltenalsputzs√ľchtig.1500ff.
\
2.nachahmungss√ľchtigerMensch.DerAffegiltinternationalalsSinnbildtierderNachahmungssucht.SchonseitmhdZeit.
\
3.Rekrut.Ermachtallesnachundgiltalsdumm.Sold1900ff.
\
4.Tornister,Rucksack.Erragt√ľberdieAchsel,wiederAffedemLeierkastenmann√ľberdieSchultersieht.Sold1800ff.
\
5.Schulranzen,B√ľchermappe.Sch√ľl1920ff.
\
6.Trunkenheit,Rausch.Affengeltenalstrunks√ľchtig;imalkoholischenRauschgeb√§rdensiesichmenschlich-allzumenschlich:dieeinenl√§rmenundtoben,werdenb√∂sartig;andered√∂senstumpfsinnigvorsichhin.DerAusdruckspieltwohlauchaufschaukelndeGangartan.19.Jh.
\
7.Affeam(aufdem)Schleifstein=Motorrad-Mitfahrer.Anspielungaufdiegekr√ľmmteHaltung.1920ff.‚á®Affe55.
\
8.alterAffe=Schimpfwort.19.Jh.
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
9.aufgeblasenerAffe=eingebildeterMann.⇨aufgeblasen.1900ff.
\
10.blöderAffe=Schimpfwort.1900ff.
\
11.eingebildeterAffe=eingebildeterMensch.⇨Affe1.19.Jh.
\
12.eitlerAffe=eitlerGeck.⇨Affe1.19.Jh.
\
13.wieeingebissenerAffe=sehrschnell.1950ff.
\
14.imTempodesgehetztenAffen=sehrschnell.AffensindschnelleLäuferundKletterer.1950ff.
\
15.geleckterAffe=vornehmgekleideterMensch;eleganterGeck.⇨geleckt.19.Jh.
\
16.geschniegelterAffe=elegantgekleideterMann.⇨geschniegelt1.1900ff.
\
17.geselchterAffe=vermeintlichklugerMensch;Schimpfwort.Selchen=räuchern.Bayr1920ff.
\
18.haarigerAffe=niederträchtigerMann(Vorgesetzter).⇨haarig1.Sold1939ff.
\
19.lackierterAffe=a)pomadisierterStutzer;aufgeputzterMann;eitlerGeck.‚á®Lackaffe.Seitdemsp√§ten19.Jh.‚Äďb)√ľbert√∂lpelterMensch.‚á®lackiertsein.1920ff.
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
20.polierterAffe=elegantauftretenderMann.Analogzu⇨Affe19a.1900ff.
\
21.vergammelterAffe=zähesGulasch.⇨vergammelt.BSD1960ff.
\
22.blauwietausendAffen=volltrunken.⇨Affe6.1950ff.
\
23.fitwieeinAffe=volleistungsfähig;einsatzbereit.LeitetsichherentwedervonderLebhaftigkeitderAffenodervonihremstarkenGeschlechtstrieb.BSD1960ff.
\
24.wieeinAffe=sehrschnell.1900ff.
\
25.wieeinvergifteterAffe=√ľberausrasch.DeransichbeweglicheAffe‚Äďsodenktman‚Äďl√§uftnochschneller,wennervergiftetist(bzw.Angsthat).1900ff.
\
26.Affetot,Kastenzu!‚ÄďSchlu√üdamit!KlingtnachderRedewendungeinesVorf√ľhrersaufdemJahrmarkt:DerAffeisttot,drumistderKasten(=K√§fig)geschlossen.19.Jh.
\
27.sicheinenAffenansaufen(antrinken)=sichbetrinken.⇨Affe6.19.Jh.
\
28.denAffenausschlafen=denRauschausschlafen.⇨Affe6.19.Jh.
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
29.einemaltenAffenbrauchtmandasLausennichtbeizubringen=erfahreneLeutesollmannichtbelehrenwollen.WasbeimAffenals¬ĽLausen¬ęaufgefa√ütwird,istinWirklichkeitdieSuchenachsalzigenHautpartikeln.1930ff.
\
30.sichwieeinwilderAffebenehmen=sichungesittetauff√ľhren.1930ff.
\
31.daf√§llteinAffeausdemNest!:Ausdruckh√∂chster√úberraschungoderEmp√∂rung.DaAffenkeineNesterbauen,willdieRedensartbesagen,da√ü√ľberUngew√∂hnlichesgestauntwird.19.Jh.
\
32.frierenwieeinAffe=sehrstarkfrieren.WohlvomVerhaltenderJungtierehergenommen.1920ff.
\
33.ichdenke,mir(mich)sollderAffefrisieren!:AusdruckderVerwunderung,derAbweisung.19.Jh.,Berlin.
\
34.demAffenZuckergeben=a)imRauschsehrlustigundguterDingesein;sichinKomikselbst√ľbertreffen.AffeninZoologischenG√§rtengeb√§rdensichinErwartungvonZuckerst√ľckchenbesonderspossierlich.1700ff.‚Äďb)jdsTorheitzumeigenenVorteilausnutzen.¬ĽAffe¬ęmeinthierdenDummen.19.Jh.
\
35.vomAffen(vomblauen,blinden,blöden,dicken,heiligen,lahmen,tollen,wildenAffen)gebissensein=
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
wunderlicheEinf√§llehaben;nichtrechtbeiSinnen(beiVerstande)sein.Die√§ltestedieserRedensartenlautet¬ĽvomblauenAffengebissensein¬ę,wobei¬Ľblau¬ęentweder¬Ľbetrunken¬ęmeintoderrotw¬Ľsehrb√∂se¬ę.Seitdemsp√§ten19.Jh.
\
36.wievomwildenAffengebissen=√ľberst√ľrzt,hastig.1900ff.
\
37.anjmeinenAffengefressenhaben=f√ľrjnbesondereVorliebehegen.Fu√ütauf√§lterem,gleichbedeutendem¬Ľanjmeinen‚á®Narrengefressenhaben¬ę.AffenwirkenaufMenschenwien√§rrisch.19.Jh.
\
38.duhastwohleinenAffengefr√ľhst√ľckt?=dubistwohlnichtrechtbeiVerstande?1920ff.
\
39.vomAffengev√∂geltsein=wunderlicheEinf√§llehaben;geistignichtnormalsein.‚á®v√∂geln.1920ff,sch√ľl.
\
40.jnzumAffenhaben(halten)=jnveralbern.DerBetreffendeistebensohilf-undwehrloswiedermiteinerFu√üketteangebundeneAffedesSchaustellers:auchermu√üsichallenW√ľnschenseinesHerrnf√ľgen.19.Jh.
\
41.sicheinenAffenholen(kaufen)=sichbetrinken.⇨Affe6.19.Jh.
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
42.kletternwieeinAffe=einbesondersgutesSteigvermögenhaben.Fliegerspr.1939ff.
\
43.ichdenke(glaube),michsollderAffelausen(michlaustderAffe):AusdruckhöchsterVerwunderung,ungläubigenStaunenso.ä.HängtwohlmitSchaustellernzusammen:derenAffensprangengelegentlichZuschauernaufdieSchulterundsuchtenvermeintlichnachLäusen.Etwaseit1850.
\
44.denAffenloslassen=sichausgelassenam√ľsieren;zulustigenStreichenaufgelegtsein.DerAffealsSinnbildtierderNarretei.19.Jh.
\
45.denAffemachen(sichzumAffenmachen)=sichn√§rrischauff√ľhren;zurUnterhaltunganderersicht√∂richtbenehmen;sichauslachenlassen.19.Jh.
\
46.jmdenAffenmachen=jmdiensteifrigsein;zuallenschweren(unangenehmen)Arbeitenbereitsein,dieeinanderernicht√ľbernehmenmag.HergenommenvondenzurUnselbst√§ndigkeitverurteiltenAffeneinesSchaustellers.19.Jh.
\
47.jnzumAffenmachen(mitjmdenAffenmachen)=jnnichternstnehmen;jnveralbern,√ľbert√∂lpeln.19.Jh.
\
48.einGesichtmachenwieeinpensionierterAffe=einfältig,teilnahmslosblicken.Seitdemspäten
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
19.Jh.
\
49.ichdenke,mirbohrt(piekt)einAffeindenArsch!:AusrufhöchsterVerwunderung,höchstenMißfallens.Berlin1920ff.
\
50.schwitzenwieeinAffe=starkschwitzen.Da√üAffenstarkschwitzenm√ľssen,schlie√ütmanausihremlebhaftenHinundherspringen.Seitdemfr√ľhen20.Jh.
\
51.jdsAffesein=vonjmabh√§ngigsein;sichjmf√ľgenm√ľssen.‚á®Affe46.19.Jh.
\
51a.aufdemAffensein=unterRauschgiftentzugserscheinungenleiden.HergenommenvomErregungszustanddesAffen.Jug1970ff.
\
52.dasistunterallemAffen=dasist√ľberausminderwertig.F√ľrdasGemeintereichtdieSchimpfwortgeltungvon¬ĽAffe¬ęnichtaus.19.Jh.
\
53.Siedenkenwohl,SiesindeinAffe,undichbinnichts?:Frageaneinen,dermitseinerKlugheit(Bildung)prunkt.Berlinseitdemspäten19.Jh.
\
54.einenAffensitzenhaben=betrunkensein.‚á®Affe6.Seitdemfr√ľhen19.Jh.
\
55.sitzenwieeinAffeaufdemSchleifstein=mitkrummemR√ľckensitzen;ingekr√ľmmterHaltungreiten;inschlechterHaltungradfahren.Gemeintist
‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ‚ÄĒ
wahrscheinlich,da√übeigekr√ľmmtemSitzendieJackenichtmehrdasGes√§√übedeckt,oderda√üdieunbequemeUnterlagezuunbequemerHaltungzwingt.Sp√§testensseit1900.
\
56.dasistderMoment,wenn(wo)derAffeinsWasserrennt(springt,luppt)=dasistderwichtigeAugenblick.AffensindvielfachschlechteSchwimmeroderschwimmennurungern.WohleinedemJahrmarktsausruferabgehörteRedensart.Spätestensseit1900.

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen W√∂rterb√ľchern nach:

  • Affe ‚ÄĒ Sm std. (9. Jh.), mhd. affe, ahd. affo, as. apo Nicht etymologisierbar. Aus m√∂glicherweise gemein germanischem g. * apŇćn m., auch in anord. api, ae. apa. Das Wort kann (zumindest in der Bedeutung Affe ) aus sachlichen Gr√ľnden nicht alt sein;… ‚Ķ   Etymologisches W√∂rterbuch der deutschen sprache

  • Affe ‚ÄĒ Affe: Der altgerm. Tiername mhd. affe, ahd. affo, niederl. aap, engl. ape, schwed. apa ist ein altes Lehnwort aus einer unbekannten Sprache. Die Germanen lernten das Tier schon fr√ľh durch umherziehende Kaufleute kennen, die es aus dem S√ľden… ‚Ķ   Das Herkunftsw√∂rterbuch

  • Affe ‚ÄĒ Affe,der:1.‚á®Dummkopf(2)‚Äď2.‚á®Geck(1)‚Äď3.‚á®Rausch(1)‚Äď4.‚á®Tornister(1)‚Äď5.einenAffenhaben:‚á®betrunken(2);wieeinvergifteterA.:‚á®schnell(1,a);vomwildenAffengebissen:‚á®verr√ľckt(1);sicheinenAffenkaufen/antrinken:‚á® ‚Ķ   Das W√∂rterbuch der Synonyme

  • Affe ‚ÄĒ [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: ‚ÄĘ Ein Affe biss den W√§rter in den Finger ‚Ķ   Deutsch W√∂rterbuch

  • Affe [1] ‚ÄĒ Affe (Simia), gemeiner A., s. u. Magot; √ľbrigens s. Affen ‚Ķ   Pierer's Universal-Lexikon

  • Affe [2] ‚ÄĒ Affe, 1) (Technol.), so v.w. Storchschnabel; 2) (Seew.), so v.w. Besahnstagsegel ‚Ķ   Pierer's Universal-Lexikon

  • Affe ‚ÄĒ (Instrument), s. Storchschnabel ‚Ķ   Meyers Gro√ües Konversations-Lexikon

  • Affe ‚ÄĒ Affe, s. Affen ‚Ķ   Kleines Konversations-Lexikon

  • Affe ‚ÄĒ Affe, das gelehrigste und abrichtungsf√§higste Thier, in Gestalt und Gesten dem Menschen am √§hnlichsten, geh√∂rt zu den S√§ugethieren, hat vier F√ľ√üe und wird in 3 Hauptgeschlechter eingetheilt: ‚Äďdie eigentlichen Affen, Paviane und Meerkatzen. Die… ‚Ķ   Damen Conversations Lexikon

  • Affe [1] ‚ÄĒ Affe. Die A. bilden die erste Ordnung der S√§ugethiere, die Vierh√§nder. Bei all ihrer Menschen√§hnlichkeit im Aeu√üern haben doch neuere Untersuchungen bedeutende Verschiedenheiten vom Baue des menschlichen K√∂rpers herausgestellt, und auch ihre… ‚Ķ   Herders Conversations-Lexikon

  • Affe [2] ‚ÄĒ Affe, H√ľgelreihe im Braunschweig., mit Gyps und Marmorbr√ľchen ‚Ķ   Herders Conversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
… Do a right-click on the link above
and select ‚ÄúCopy Link‚ÄĚ

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.